24.11.2022

Informationen aus dem Diözesanvorstand

Kolping wirkt! – Kolpingtag 2023

Mit einem neuen Logo lädt der Diözesanvorstand zum Kolpingtag am Samstag, den 2. September 2023 nach Münster ein. Der Vorstand zeigt sich vom präsentierten Logo begeistert. Damit machen wir fröhlich und selbstbewusst auf uns aufmerksam.
Das plakative Logo vermittelt kurz und knapp, worum es geht: „Der Verband, das sind wir. Wir erleben, bewegen, diskutieren und verändern gemeinsam etwas in der Gesellschaft. Unser Engagement wirkt“ - genau das sagt das Logo des Kolpingtages aus: "Wirkt. Hier. Jetzt." Das „WIR“ von „WIRKT“ steht dabei im Vordergrund: Denn die Menschen und die Gemeinschaft sind es, die unseren Verband prägen. Da ist jede:r Einzelne gefragt und darf sich einbringen. „Hier. Jetzt.“ bezieht sich auf die Aktualität der Verbandsthemen – und auf die Vielfalt an Aktionen, die der Kolpingtag bietet.

Der Vorstand lädt am 02. September 2023 nach Münster auf den Platz der Überwasserkirche ein. Dort findet der Kolpingtag statt. Wenn ihr als Kolpingsfamilie Ideen für besondere Aktionen, Veranstaltungen oder Highlights habt, die an diesem Tag nicht fehlen dürfen, dann meldet euch bei uns. Denn wir brauchen eure Kreativität und eure Ideen für die AGs Verband, Kultur/Bühne und Generationen. In den AGs soll das gemeinsame Programm für den Kolpingtag entstehen. Also WIRKT mit und meldet euch.

Weitere Themen aus der Vorstandssitzung:
- Zwischenauswertung unseres Verbandsprojektes vorgenommen.
- Mit der Diözesanversammlung 2023 finden auch Neuwahlen für Vorsitz und stellvertretende Vorsitzende statt. Der Vorstand hat eine Findungskommission eingerichtet.
- Wolfgang Kemper wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden der ACA NRW gewählt.
Weitere Aktivitäten im Diözesanverband:
- Im Kreisverband Kleve hat sich die Katastrophenschutzorganisation ISAR rund 50 Interessierten vorgestellt.
- Die Seniorenwallfahrt nach Kevelaer im Kreisverband Kleve fand mit regem Interesse statt.
- Kandidat:innen für den Landratsposten konnten sich im Kolpinghaus Kleve Interessierten vorstellen.
- Die Kreiswallfahrt Eggerode des KV Borken fand regen Zuspruch.
- Friedensgebete fanden in den Bezirken Borken, Stadtlohn und Ahaus statt.
- Die KF Billerbeck feierte ihr 100-jähriges Jubiläum.
- Im Kreis Coesfeld verändern sich die Rahmenbedingungen für Gebrauchtkleidersammlungen. Informationen sind beim Kreisvorstand erhältlich.
- Der Bezirk Ibbenbüren führt eine Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Kossen durch.
- Die KF Saerbeck hat eine Spielemesse mit 300 Teilnehmenden durchgeführt.

Partnerschaft auf Augenhöhe
Beim Klausurtag am 12. November in Münster setzte sich der Diözesanfachausschuss „Internationalität und Eine Welt“ mit den Beziehungen zu den Partnerländen auseinander. Der Kolping DV Münster ist vernetzt mit dem Kolpingverband Uganda und Kolping Rumänien. Zunächst wurden die bestehenden Partnerschaften reflektiert und die Kommunikation analysiert. Danach entwickelten die Teilnehmer:innen in Arbeitsgruppen neue Ideen für die gleichberechtigte Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Diözesanverband kauft Geschäftsstelle
Die Arbeitsplätze bleiben die gleichen, der zivilrechtliche Rahmen ändert sich. Die Diözesangeschäftsstelle in Coesfeld am Gerlever Weg gehörte bisher dem Eigentümer Bistum Münster und das Kolpingwerk konnte das Gebäude seit 1990 für seine Zwecke nutzen. Am 9. November 2022 wurde der Kaufvertrag zwischen der Kolping-Stiftung DV Münster und dem Bischöflichen Stuhl unterzeichnet und notariell beurkundet. Ab dem 1. Dezember 2022 gehören Eingangsbereich und Gebäude dem Kolpingwerk. Für unsere Mitarbeitenden ändert sich nichts, für unsere neu errichtete Stiftung gehört das Gebäudemanagement ab sofort zu den Aufgaben.
Für die Heimvolkshochschule Kolping-Bildungsstätte im Nachbargebäude ändert sich übrigens ebenfalls nichts. Sie ist nicht Gegenstand des Kaufvertrages.

Kolping schreibt Leitbild fort
Das Kolpingwerk Deutschland hat auf seiner diesjährigen Bundesversammlung in Köln mit großer Beteiligung aus unserem Diözesanverband sein Leitbild aktualisiert. Wichtige Weiterentwicklungen sind unter anderem die Öffnung des Verbandes für Nicht-Christen sowie das erweitere Familienbild.
Es wurde diskutiert, gerungen und mit überwältigender Mehrheit angenommen – das erweiterte Leitbild des Kolpingwerks Deutschland. Zwei Jahre lang hat eine 30-köpfige Kommission das bisherige Leitbild aus dem Jahr 2000 zusammen mit den Mitgliedern und Gremien des Verbandes geprüft und fortgeschrieben. Das Ergebnis wurde nun von den rund 300 Delegierten der diesjährigen Bundesversammlung 2022 in Köln beschlossen. Das aktualisierte Leitbild spiegelt die Hauptthemen und Herausforderungen dieser Zeit – Diversität, Klimaschutz, Bewahrung der Schöpfung, Nachhaltigkeit, Globalisierung und Digitalisierung.
Aus dem Diözesanverband Münster nahm eine 20-köpfige Delegation teil. Das Leitbild soll künftig als Grundlage und Orientierungsrahmen für das Denken und Handeln im Verband dienen. Es zeigt an, was das Kolpingwerk ist und wofür es steht.
• Leitbild abrufbar unter: https://www.kolping.de/fileadmin/user_upload/Presse_und_Medien/News/2022/11/221115_Leitbild_Kolpingwerk_Deutschland.pdf

Kolpingwerk NRW stellt sich neu auf
Das Kolpingwerk Landesverband NRW ist ein Zusammenschluss der Kolping-Diözesanverbände Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn sowie der dazugehörigen Kolping-Bildungswerke. Der Landesvorstand des Kolping-Landesverbandes NRW vertritt ca. 80.000 Mitglieder.
Neuwahlen und Verabschiedung für die Position des Landesvorsitzenden standen auf der Agenda der Landesversammlung am Samstag (29.10.) in Soest. Dagmar Hanses MdL (GRÜNE, Wahlkreis Soest II) und Matthias Goeken MdL (CDU, Wahlkreis Höxter) wurden mit einem überwältigenden Ergebnis von den Delegierten zum neuen Leitungsteam gewählt.
Der bisherige Landesvorsitzende Dr. Stefan Nacke, MdB (Münster), stellte aufgrund seines Einzugs in den Deutschen Bundestag dieses Landesamt zur Verfügung.
• Ausführlicher Bericht unter:
https://www.kolping-ms.de/de/aktuelles-und-termine/meldungen/2022/20221103-landesversammlung.php


Gegen die Kälte – aufwärmen bei Kolping
Das Kolpingwerk DV Münster lädt in der Herbst- und Vorweihnachtszeit jeden Donnerstagnachmittag von 13.30 bis 17.30 Uhr in das Bistro der Kolping-Bildungsstätte am Gerlever Weg 1 in Coesfeld zu heißem Kaffee und Tee ein. Wir wollen ein doppeltes Zeichen setzen. Manche Wohnung wird aufgrund der explodierenden Heizkosten kühler bleiben als gewohnt. Da kann es eine Entlastung sein, sich woanders kostenlos und ungezwungen in warmer Atmosphäre zu treffen. Zudem hat auch die Zeit der Corona-Pandemie Spuren im sozialen Miteinander hinterlassen.
An den Donnerstagnachmittagen wird bis zum 22. Dezember immer jemand aus dem Kolpingteam vor Ort sein und für einen Plausch zur Verfügung stehen.

Text: Uwe Slüter


Motiv Diözesanvorstand
Motiv Diözesanvorstand
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband
Münster e.V.

Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
info@kolping-ms.de
Kontaktformular

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.