.
 
x
 
x
 
.
 
.
 
.
 
 
 

ADVENT IN THÜRINGEN & IM ERZGEBIRGE / ERFURT & FRAUENSTEIN

Diese schöne Adventsreise vereint das „Weihnachtsland“ Erzgebirge, die Heimat der Nussknacker und Schwibbögen, mit der „deutschen Weihnachtshauptstadt“ Dresden und den reizvollen Weihnachtsmärkten Thüringens.

Sollten Sie im Lauf des Jahres vergessen haben, was richtige Weihnachts-stimmung ist: Nirgends wird die Vorweihnachtszeit inbrünstiger zelebriert als im Erzgebirge. Wenn in der traditionsreichen sächsischen Region die Kerzen auf den hölzernen Lichterbögen leuchten, die Räuchermännchen qualmen und sich die Weihnachtspyramiden drehen, erstrahlt die ganze Gegend festlich.

Das „Elbflorenz“ Dresden lockt nicht nur im Sommer, sondern auch in der kalten Jahreszeit glänzt und glitzert es überall. Insgesamt elf Weihnachts-märkte tauchen die sächsische Landeshauptstadt in adventlichen Glanz. Der bekannteste, der Dresdner Striezelmarkt, ist der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands.

Wir laden Sie ein, mit uns die schöne Zeit der Vorfreude auf das Weihnachtsfest in Thüringen und Sachsen zu erleben. Lassen Sie sich verführen vom Duft gebrannter Mandeln, Glühwein und anderen Leckereien!

Wir laden Sie ein, mit uns die schöne Zeit der Vorfreude auf das Weihnachtsfest in Thüringen und Sachsen zu erleben. Lassen Sie sich verführen vom Duft gebrannter Mandeln, Glühwein und anderen Leckereien!

 

Reiseprogramm

Tag 1

Freitag, 6.12.2024

Morgens erfolgt die Abreise im Reisebus vom Münsterland nach Erfurt. Unterwegs legen Sie einen Stopp in Eisenach ein. Tauchen Sie ein in das weihnachtliche Ambiente auf dem Marktplatz mit einer großen, dreistöckigen Weihnachtspyramide mit Rauschgoldengeln und dem „Glühwein-Glockenturm“, einer originalgetreuen Nachbildung des Rathausturmes. Das in Deutschland einmalige 12-teilige Glockenspiel präsentiert halbstündlich 40 verschiedene Weihnachtslieder. An der Georgenkirche erwartet Sie eine Krippe mit lebensgroßen Figuren. Das 38 m hohe Riesenrad ist ein Highlight und ermöglicht einen herrlichen Blick über Eisenach. Nach der Mittagspause setzen Sie die Fahrt fort und erreichen am späten Nachmittag Erfurt, wo Sie im Hotel Intercity Ihre Zimmer beziehen. Das gastronomische Angebot in Erfurt bietet vielfältige Möglichkeiten für ein Abendessen.


 
Tag 2

Samstag, 7.12.2024 / busfreier Tag

Der heutige Tag ist busfrei als gesetzlicher Ruhetag des Fahrers geplant. Vormittags unternehmen Sie eine Stadtführung in Erfurt. Die thüringische Landeshauptstadt ist die größte Stadt Thüringens und begeistert mit einer altehrwürdigen, 1280-jährigen Geschichte, die sich in der historischen, gut erhaltenen Altstadt widerspiegelt. Die prächtigen Patrizierhäuser und liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäuser zeugen vom Reichtum Erfurts im Mittelalter. Die Turmreiche, wie Erfurt auch bezeichnet wird, hatte einst an die 80 Kirchen und Kapellen, Klöster und Stifte, von denen bis heute viele trotz der Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs, erhalten sind. Weithin sichtbares Wahrzeichen ist das Ensemble der beiden Kirchen auf dem Domberg – der Mariendom und die Severikirche. Auch das Augustinerkloster und die Krämerbrücke gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Erfurts. Der Nachmittag steht für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Mit Ihrer Fahrkarte des ÖPNV können Sie die Busse und Straßenbahnen in Erfurt nutzen. Einen herrlichen Ausblick über die Stadt genießen Sie vom Petersberg. Auf der etwa 230 m hohen Erhebung unweit des Domes erstreckt sich die Zitadelle mit der Peterskirche, der einst größten romanischen Klosterkirche Thüringens. Der Erfurter Weihnachtsmarkt lädt vor der malerischen Kulisse des Doms zu einem Bummel ein und erstreckt sich vom Domplatz über den Fischmarkt, die Schlösserbrücke, den Anger bis zum Willy-Brandt-Platz. Vor allem die bekannten Thüringer Spezialitäten, wie der Erfurter Weihnachtsstollen und die Thüringer Bratwurst, dürfen ebenso wenig fehlen wie Thüringer Handwerkserzeugnisse und erzgebirgische Volkskunst.

 
Tag 3

Sonntag, 8.12.2024

Sonntag, 8.12.2024
Nach dem Frühstück verlassen Sie Erfurt und brechen in Richtung Erzgebirge auf. Unterwegs machen Sie Halt in Weimar. Die Goethe- und Schillerstadt im Tal der Ilm gilt als Stadt der deutschen Klassik und ist eine bedeutsame und charmante Residenzstadt. Von hier aus traten Ideen und Kunstwerke ihren Weg in die Welt an. Heute schwingen die großen Namen der Vergangenheit noch immer mit: Goethe, Schiller, Bach, Liszt, Cranach, Luther und Gropius. Mit der Geschichte Weimars verbinden sich die Namen all dieser berühmten Persönlichkeiten, die das Leben der Stadt bedeutsam mitbestimmten. Großzügige Parklandschaften, offene Plätze und kleine Gassen, die Dichterhäuser, Museen und Schlösser – europäische Kulturgeschichte ist auf engstem Raum versammelt und wurde von der UNESCO mit dem Welterbetitel ausgezeichnet. Bei einer Stadtführung erleben Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. In Ihrer individuellen Mittagspause können Sie über den Weihnachtsmarkt spazieren, der vom Markt- und Herderplatz bis zum Theater-platz zur Weimarer Weihnacht einlädt. Nachmittags erfolgt die Weiterfahrt nach Frauenstein. Im Hotel Goldener Stern beziehen Sie Ihre Zimmer und nehmen das gemeinsame Abendessen ein.

 
Tag 4

Montag, 9.12.2024

Nach dem Frühstück erkunden Sie Frauenstein bei einem geführten Rundgang und erleben die von Wäldern und reizvollen Landschaftspanoramen umgebene Silbermann-Stadt. Bereits seit 800 Jahren prägt die Burgruine das Panorama des staatlich anerkannten Erholungsortes. Sie gilt als die schönste und größte Burganlage Sachsens. Danach brechen Sie zu einem Ausflug nach Freiberg auf. In der Universitäts- und „Bergbauhauptstadt“, auch „Silberstadt“ genannt, ist die geschlossene historische Bebauung des Stadtzentrums erhalten geblieben. Sehenswert ist vor allem der Dom am Untermarkt. Besondere Beachtung verdient die spätromanische „Goldene Pforte“ und die im ursprünglichen Zustand erhaltene große Silbermannorgel. Bei einer Domführung erfahren Sie viel Wissenswertes über die gotische Hallenkirche, die durch ihr harmonisches Gesamtbild begeistert. Im Anschluss können Sie den Freiberger Christmarkt besuchen. Er findet seit einigen Jahren als erster bergmännischer Erlebnis-weihnachtsmarkt unter dem Motto "Original bergmännisch im Erzgebirge" statt und pflegt bergmännisches Brauchtum im Herzen Sachsens. Sie betreten eine funkelnde erzgebirgische Weihnachtswelt. Die liebevoll gestalteten und weihnachtlich-bergmännisch dekorierten Holzhütten bieten echte erzgebirgische Volkskunst, süße Leckereien, und handgefertigte weihnachtliche Geschenke. Auch die kulinarischen Köstlichkeiten kommen nicht zu kurz. Zum Abendessen kehren Sie zum Hotel nach Frauenstein zurück.


 
Tag 5

Dienstag, 10.12.2024

Heute begleitet Sie Ihr Reiseleiter nach Dresden, in die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen. Sie lernen bei einer Stadtführung (per Bus und zu Fuß) die bedeutendsten Bauwerke der Elbmetropole kennen. Die Reihe der berühmten Sehenswürdigkeiten ist lang und umfasst u. a. das Residenzschloss mit dem Grünen Gewölbe, den Zwinger mit der Gemäldegalerie Alte Meister, die Brühlsche Terrasse, auch „Balkon Europas“ genannt sowie das Albertinum mit der Galerie Neue Meister. Herausragende Bau-werke sind die von Gottfried Semper errichtete Semperoper, die als eines der schönsten Opernhäuser weltweit gilt, und die wiedererbaute Frauenkirche. Sie ist das eigentliche Herzstück und der touristische Magnet Dresdens und das alte und neue Wahrzeichen der Stadt. Sie erleben dort eine Andacht mit Orgelvorspiel und daran anschließend eine zentrale Kirchenführung (Die Plätze befinden sich auf der 2. Empore, die nur über Stufen erreichbar ist / kein Lift). Danach haben Sie Zeit, um die sächsische Metropole auf eigene Faust zu erkunden. Machen Sie einen Shoppingbummel über die Prager Straße und besuchen Sie den weltberühmten Dresdner Striezelmarkt, der in diesem Jahr zum 590. Mal stattfinden wird und damit als der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands gilt. Der Besuchermagnet lockt mit einigen Superlativen, wie der weltgrößten erzgebirgischen Stufenpyramide und dem vermutlich weltgrößten begehbaren Schwibbogen. Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Bus zurück nach Frauenstein. Gemeinsames Abendessen.

 
Tag 6

Mittwoch, 11.12.2024

Heute unternehmen Sie eine ganztägige Rundfahrt durch das Erzgebirge. Ihr Reisebus bringt Sie in das kleine mittelalterliche Städtchen Dippoldiswalde im Osterzgebirge, wo Sie die Weißeritztalbahn besteigen. Genießen Sie die nostalgische Fahrt in der ältesten im öffentlichen Betrieb befindlichen Schmalspurbahn. Bereits seit 1882 dampft sie auf 750 mm Spurweite und gilt wegen ihrer landschaftlichen Vielfalt als eine der schönsten Eisenbahnstrecken Europas. Die Strecke steigt stetig bergan und kurz vor Erreichen des Kurorts Kipsdorf hat die Dampfmaschine ihre größte Kraftwirkung zu entfalten. Ihr Reisebus erwartet Sie zur Weiterfahrt nach Seiffen. Der Kurort ist vor allem bekannt für seine Spielzeugmacher und deren Schauwerkstätten und trägt den Beinamen „Spielzeugdorf“. Aber auch die berühmte Bergkirche ist sehenswert. Dank der Spielzeugmacher, die sie millionenfach nachgebildet haben, ist die Kirche beinahe auf allen Kontinenten bekannt. In einer Schauwerkstatt sehen Sie wie, vorwiegend in Handarbeit, Weihnachtspyramiden, Nussknacker, Räuchermännchen, Musikspieldosen, Schwibbögen sowie Baumbehang hergestellt werden und erleben ausgewählte Handwerkstechniken. Zum Abschluss des Tages geht es nach Annaberg-Buchholz. Die Berg- und Adam-Ries-Stadt gilt als „heimliche Hauptstadt“ des Erzgebirges. Durch die reichlichen Silbererzvorkommen blühte der Ort im 16. Jahrhundert auf. Ein besonderes Zeugnis dieser Zeit ist die beeindruckende St. Annenkirche mit ihrer reichen Ausstattung. Entdecken Sie die größte Hallenkirche Sachsens. Danach können Sie über den St. Annaberger Weihnachtsmarkt im Herzen der Altstadt schlendern. Die große Marktpyramide erzähltStadt-, Bergbau-und Weihnachtsgeschichte. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.

 
Tag 7

Donnerstag, 12.12.2024

Nach dem Frühstück geht eine schöne Adventsreise zu Ende. Sie verlassen das Erzgebirge und beginnen Ihre Heimreise. In Göttingen machen Sie einen Stopp und haben Zeit für eine individuelle Mittagspause und einen Bummel über den Weihnachtsmarkt. Im Herzen der Göttinger Altstadt laden rund um das Alte Rathaus und die imposante Johanniskirche festlich dekorierte Holzhütten zum Bummeln, Genießen und Verweilen ein. Am frühen Abend erreichen Sie das Münsterland.


Änderungen im zeitlichen Programmablauf vorbehalten.

 
 

Unterkunft

Hotel Intercity Erfurt *** hrewards.com/de/intercityhotel-erfurt

 

Das Mittelklassehotel befindet sich in unmittelbarer Citylage am Bahnhof und garantiert so kurze Wege zu allen Sehenswürdigkeiten Erfurts. Die freundlich und modern eingerichteten Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche / WC, Föhn, TV, Radio, kostenfreiem WLAN. Das Hotel verfügt über ein Restaurant und eine Bar.


 
 
.
.
1
.
.
2
 

Hotel Goldener Stern in Frauenstein **** www.goldener-stern-frauenstein.de/

 

Das Hotel „Goldener Stern“ ist seit mehreren Generationen ein familiengeführtes Haus im Herzen des Erzgebirgsstädtchen und Geburtsortes des berühmten Orgel-bauers Gottfried Silbermann. Das Haus ist kürzlich umfassend renoviert worden und hat eine behutsame Modernisierung erfahren. Mit warmen Farben und einem behaglichen Ambiente wurde der erzgebirgische Charakter bewahrt. Im gemütlichen Restaurant können Sie den Tag ausklingen lassen. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Fernseher, Telefon und Minibar. Das Hotel verfügt über einen Lift. Weiterhin bietet es einen Wellness-Bereich mit Bio Sauna, Finnischer Sauna und es gibt ein Massage-Angebot.


 
 
.
.
1
.
.
2
.
.
3
.
.
4
.
.
5
 

Leistungspaket

  • Fahrt in einem modernen Reisebus mit Bordküche, Klimaanlage und WC
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in Erfurt
  • Citytax in Erfurt
  • 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in Frauenstein
  • 4 x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet in Frauenstein
  • Begrüßungsschnaps im Hotel Goldener Stern
  • Fahrkarte für den ÖPNV in Erfurt
  • Aufenthalt in Eisenach zur freien Verfügung auf der Hinfahrt
  • Stadtführungen in Erfurt, Weimar und Frauenstein
  • Halbtägiger Ausflug nach Freiberg mit Domführung
  • Ganztägiger Ausflug nach Dresden mit Reiseleitung inkl. Stadtführung und Orgelkonzert in der Frauenkirche mit zentraler Kirchenführung
  • Ganztägige Rundfahrt Erzgebirge mit Reiseleitung inkl. Besuch einer Schauwerkstatt in Seiffen und Eintritt St. Annenkirche in Annaberg-Buchholz
  • Aufenthalt in Göttingen zur freien Verfügung auf der Rückfahrt
  • Kolping Reisebegleitung durch Wolfgang Kemper von der Kolpingsfamilie St. Heinrich Reken
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung (Selbstbehalt: 20% mind. € 25,–) I
  • Insolvenzschutz-Versicherung (Sicherungsschein)

Reisepreis

Preis pro Person:
Im Doppelzimmer
785 €
 
Einzelzimmerzuschlag
105 €
 

Mindestteilnehmerzahl:
28
 
 

Wichtige Hinweise

Es gelten die Reisebedingungen des Kolping-Reisedienstes.

Bildrechte: Hotel Intercity Erfurt, Hotel Goldener Stern Frauenstein, Kolping Reisedienst_Wolfgang Kemper, Seiffen Bergkirche_499585_pixabay, Nussknacker_Herbert Traub_pixabay, Weihnachtsmarkt Erfurt_Uwe Driesel_pixabay, Dom Erfurt__Maron Touristik, Goethe- und Schillerdenkmal_Maron Touristik.Dresden Striezelmarkt_Tonda Tran_pixabay

 
 

Reiseveranstalter

Kolping Münster Service gGmbH – Kolping-Reisedienst

Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld
Telefon 02541 803-411
Fax 02541 803-415


E-Mail: andrea.hagedorn@kolping-ms.de

Reiseprospekt

 
 


 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband
Münster e.V.

Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
info@kolping-ms.de
Kontaktformular

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.