.
 
.
 
.
 
.
 
.
 
.
 
.
 
 
 

AACHEN mit Dreiländereck, Monschau und Maastricht - Speziell für Frauen

Aachen, die charmante Kaiserstadt, gelegen am Dreiländereck Deutschland – Belgien – Niederlande, verzaubert ihre Gäste immer wieder aufs Neue. Besuchen Sie ihre Denkmäler und Plätze, schlendern Sie durch ihre verwinkelten Gassen und genießen Sie das Flair der westlichsten Großstadt Deutschlands.
Bekannt ist „Oche“, wie die Stadt liebevoll von den Einheimischen auf Öcher Platt genannt wird, für das erste UNESCO-Weltkulturerbe Deutschlands – den Aachener Dom – und die Vielzahl an jungen Menschen. Lassen Sie sich inspirieren von einer Stadt voller Historie und pulsierendem Leben!
Dank der heißen Quellen wählte Karl der Große diese Stadt als seinen Amtssitz. Er galt als der mächtigste Mann Europas und einer der bedeutendsten mittelalterlichen Herrscher. Mit dem Bau seiner Pfalzanlage prägte er die Stadtgeschichte. Rund um Dom und das Rathaus begeben Sie sich auf die Spuren des einstigen Frankenherrschers und lernen eine bedeutende historische Persönlichkeit kennen.
Eng mit der Kaiserstadt verbunden ist auch eine süße Spezialität – die Aachener Printen sind der ganze Stolz der heimischen Bäcker, da sie ausschließlich im Aachener Raum hergestellt werden.
Abgerundet wird das Programm durch einen Abstecher in das pittoreske Eifelstädtchen Monschau und durch einen Ausflug ins Dreiländereck mit Besuch der „Limburger Perle“ Maastricht.

Gehen Sie mit uns auf eine interessante Entdeckungsreise nach Aachen und in die Dreiländerregion!

 

Reiseprogramm

Tag 1

Freitag, 07.06.2024

Sie reisen im modernen Bus vom Münsterland in Richtung Aachen. Ihr erstes Tagesziel ist das beschauliche Eifelstädtchen Monschau. Dort besichtigen Sie die Historische Senfmühle mit einer Führung. In dem traditionellen Familienunternehmen, das seit mehreren Generationen geführt wird, können Sie sich vom Charme der alten Senfherstellungsweise begeistern lassen. Zwischen alten Mühl-steinen wird noch heute wie in alter Zeit Moutarde de Montjoie, der Monschauer Senf, handwerklich hergestellt. Natürlich darf der köstliche Senf in vielfältigen Variationen auch verkostet werden. Im Anschluss geht es weiter ins Stadtzentrum, das Sie bei einer Stadtführung erkunden. Lebendiges Treiben in alten Mauern, ein mittelalterliches Stadtbild mit idyllischen Fachwerkhäusern, engen Gassen und Kopfsteinpflaster – all das erwartet Sie in der beschaulichen kleinen Stadt, die eingebettet in die Berghänge des Naturparks Hohes Venn-Eifel in der Rureifel liegt. Nach dem geführten Stadtrundgang haben Sie Zeit für eine individuelle Mittagspause oder einen Bummel auf eigene Faust im Ort. Auch ein Besuch der römischen Glashütte ist empfehlenswert (freier Eintritt). Erleben Sie dort das uralte Handwerk der Glasbläserei. Diese Kunst, dessen handwerkliche Techniken bis heute erhalten geblieben sind, hat ihren Ursprung im Römischen Reich. Die Glasbläser beherrschen ihr Handwerk meisterlich und lassen Sie miterleben, wie aus einer glühenden Masse, bestehend aus Sand, Pottasche und Kalk durch geschicktes Ziehen, Kneifen und Blasen ein funkelndes Gefäß oder eine hübsche Glasfigur entsteht. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Reise fort und fahren nach Aachen. Im Hotel Ibis Marschiertor beziehen Sie Ihre Zimmer, danach nehmen Sie das gemeinsame Abendessen ein.

 
Tag 2

Samstag, 08.06.2024

Nach dem Frühstück erkunden Sie die Kaiserstadt Aachen bei einer Stadtführung. Der Aachener Dom, das historische Rathaus oder der klassizistische Elisenbrunnen – das sind nur drei der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Aachens. Lernen Sie die vielen Facetten der historischen Altstadt kennen: verwinkelte Gassen, historische Plätze, Brunnen und alte Bürgerhäuser. Bei einem geführten Rundgang wird die Vergangenheit lebendig. Ob Aachener Dom, Rathaus oder Puppenbrunnen – Ihr Stadtführer zeigt Ihnen die schönsten Orte der Aachener Altstadt und erzählt Ihnen spannende Geschichten. Danach steht die Printe, das „Nationalgebäck“ der Aachener auf dem Programm. Es gibt zahlreiche Variationen: Hart- und Weichprinten, mit Mandeln oder Nüssen, verziert mit Zuckerguss oder umhüllt von Schokolade. Bei einem Besuch der Printenbäckerei Klein erfahren Sie alles über die berühmte Aachener Spezialität. Welche Zutaten werden benötigt? Wie wird der Teig zubereitet? Wie wurden Printen früher hergestellt und wie sieht es heute aus? Zum Abschluss dürfen Sie die Aachener Köstlichkeit probieren und vielleicht sind die Printen für Ihre Lieben daheim oder als Ihr eigenes Reiseandenken das passende Mitbringsel? Im Anschluss an die Führung steht Ihnen der Rest des Tages für eigene Erkundungen in Aachen zur freien Verfügung. Neben einem Shoppingbummel oder einem Museumsbesuch in der Aachener Innenstadt ist auch ein Abstecher zum Lindt-Werksverkauf (geöffnet bis 18 Uhr) empfehlenswert. Dort können Sie die Vielfalt der Schokoladenwelt erleben und fast direkt nebenan ist der Werksverkauf der bekannten Firma Lambertz, die u. a. die Aachener Printen anbietet, beheimatet (geöffnet bis 16 Uhr). Abendessen im Hotel.

 
Tag 3

Sonntag, 09.06.2024

Heute begleitet Sie Ihr Reiseleiter zu einer Dreiländertour. Besuchen Sie unsere europäischen Nachbarn und lernen Sie in wenigen Stunden das Dreiländereck Deutschland – Niederlande – Belgien kennen. Von Aachen aus geht es in die Kunst- und Kulturstadt Maastricht. Sie wird auch die „Perle Limburgs“ genannt und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, inmitten der malerischen Hügellandschaft im Süden der Niederlande. Maastricht wird Sie bei einer Stadtführung überraschen und verzaubern! Hinter jeder Ecke verstecken sich einzigartige Erlebnisse, es erwartet Sie eine Stadt mit einer reichen Geschichte. Entdecken Sie historische Denkmäler und architektonische Highlights wie zum Beispiel die Sint Servaasbrug, die Sint Servaasbasiliek, die Sint-Janskerk und die Liebfrauenbasilika. Auch die alte Stadtmauer sowie das mittelalterliche Stadttor Helpoort erinnern an längst vergangene Tage. Die historische Kulisse lässt keine Zweifel daran aufkommen, dass Maastricht einst eine römische Siedlung war. Jede noch so kleine Straße hat spannende Geschichten zu erzählen. Nach der Stadtbesichtigung haben Sie Zeit für eine individuelle Mittagspause. Die Rückfahrt nach Aachen erfolgt über Belgien. Unterwegs sehen Sie die malerische Abtei Val Dieu in Aubel – 800 Jahre, die einen Abstecher wert sind. Die Abtei ist Zeuge der beeindruckenden Geschichte der Zisterzienser. Dieser magische Ort liegt eingebettet im malerischen und geschichtsträchtigen Tal der Berwinne, im Zentrum der Euregio Maas-Rhein. Die Abtei hat außer ihrer einzigartigen Spiritualität aber auch ganz weltliche Reize zu bieten, so etwa das Abteibier, diverse Käsespezialitäten und den Apfelcidre, alle inspiriert von der Handwerkskunst der Zisterzienser. Das Val-Dieu-Bier ist das einzige Abteibier, das heute noch in den Mauern einer lebendigen Abtei gebraut wird. Schließlich durchfahren Sie die hügelige Landschaft rund um Hauset, die von Wiesen und Weiden geprägt ist. Aufgrund der traditionellen Milchviehwirtschaft wird die Gegend auch „Butterländchen“ genannt. Am frühen Abend kommen Sie zurück nach Aachen. Gemeinsames Abendessen.

 
Tag 4

Montag, 10.06.2024

Nach dem Frühstück checken Sie im Hotel aus. Um 10 Uhr besteht die Möglichkeit an einem Gottesdienst im Hohen Dom zu Aachen teilzunehmen. Direkt danach unternehmen Sie eine Domführung. Der Aachener Dom ist eines der besterhaltenen Bauwerke aus karolingischer Zeit. Die Marienkirche Karls des Großen, auch Aachener Münster genannt, gilt als architektonisches Meisterwerk, das west- und oströmische Bautraditionen verbindet. Der zentrale Kuppelbau entstand vermutlich in nur rund zehn Jahren Bauzeit ab ca. 798. Als Grablege Karls, als Krönungskirche der römisch-deutschen Könige, als europäische Wallfahrtskirche sowie als Kathedralkirche des Bistums Aachen verbindet das Bauwerk bis heute kirchliche Funktion und historische Tradition. Als erste Kulturstätte Deutschlands wurde der Aachener Dom 1978 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Im Anschluss an die Domführung haben Sie zur Mittagszeit nochmals etwas Freizeit für einen letzten kleinen eigenen Streifzug durch Aachen, bevor Sie die Heimreise antreten. Am Abend erreichen Sie das Münsterland.



Änderungen im zeitlichen Programmablauf vorbehalten.

 

Unterkunft

Hotel Ibis Aachen Marschiertor *** www.all.accor.com/hotel/0967/index.de.shtml

 

Das Mittelklassehotel Ibis Aachen am Marschiertor befindet sich in zentraler Lage, nur ca. 10 Gehminuten von der Innenstadt Aachens, so dass die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt bequem zu Fuß erreicht werden können. Die Bushaltestelle Misereor liegt 2 Gehminuten entfernt. Hier halten verschiedene Buslinien. Zum Hotel gehört das Restaurant La Table sowie eine Bar mit Außenterrasse. WLAN ist im Haus vorhanden. Die 104 modern ausgestatteten, schallisolierten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche / WC, Toilettenartikel, Föhn, Klimaanlage, Schreibtisch, Flatscreen-TV, Radio, Telefon und Wasserkocher.

 
 
.
.
1
.
.
2
 

Leistungspaket

  • Fahrt in einem modernen Reisebus mit Bordküche, Klimaanlage und WC
  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • 3 x Abendessen als 3-Gang-Menü im Hotel
  • Besichtigung der Historischen Senfmühle in Monschau mit kleiner Verkostung
  • Stadtführung in Monschau / zu Fuß
  • Besuch der römischen Glashütte in Monschau
  • Altstadtführung in Aachen / zu Fuß
  • Führung in der Printenbäckerei Klein mit kleiner Verkostung
  • Ganztägiger Ausflug Dreiländertour mit Reiseleitung inkl. Stadtführung in Maastricht und Abstecher zur Abtei Val Dieu in Aubel
  • Gelegenheit zum Gottesdienstbesuch im Hohen Dom zu Aachen
  • Domführung im Hohen Dom zu Aachen
  • Reisebegleitung durch Gabriele Lenz von der kfd Maria Frieden Coesfeld
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung (Selbstbehalt: 20% mind. 25 €)
  • Insolvenzschutz-Versicherung (Sicherungsschein)

Reisepreis

Preis pro Person:
Im Doppelzimmer
495 €
 
Einzelzimmerzuschlag
90 €
 

Mindestteilnehmerzahl:
30
 
 

Wichtige Hinweise

NICHT-MITGLIEDSFRAUEN DER KFD ZAHLEN EINEN AUFPREIS VON EUR 30,--

Es gelten die Reisebedingungen des Kolping-Reisedienstes.

Bildrechte: Hotel Aachen Marschiertor, Historische Senfmühle Monschau, Aachen Tourist Service_Hannah Gatzweiler und Tom Tietz, Sabine Rizzotti_pixelio.de

 
 

Reiseveranstalter

Kolping Münster Service gGmbH – Kolping-Reisedienst

Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld
Telefon: 02541/803-411
Fax: 02541/803-415



E-Mail: andrea.hagedorn@kolping-ms.de

Reiseprospekt

 
 


 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband
Münster e.V.

Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
info@kolping-ms.de
Kontaktformular

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.