11.04.2019

Knallermomente, Knallerthemen und knallige Farben

Mit knapp 50 Delegierten tagte die Frühjahrs-Diözesankonferenz der Kolpingjugend vom 5. bis 7. April 2019 in der Kolping-Bildungsstätte in Coesfeld. Im Zentrum der Konferenz stand das Thema Datenschutz, der Austausch der Ortsgruppen sowie die Wahl von zwei Diözesanleitern. Außerdem wurde Lea Schulze als Bildungsreferentin mit dem Schwerpunkt Verbandsarbeit mit einem krachenden Silvesterabend aus dem Jugendreferat und der Diözesanleitung verabschiedet.

Logo Zusammen groß

Personelle Veränderungen


Zentral für die Frühjahrs-Diözesankonferenz waren die Wahlen zur Diözesanleitung. Tonius Weiß (Ascheberg) und Christopher Eing (Wessum) hatten im Vorfeld zur Diözesankonferenz ihre Kandidatur für das Leitungsamt erklärt. Am Sonntag wurden beide mit hervorragenden Ergebnissen in die Diözesanleitung gewählt. Darüber hinaus stellte sich Jule Gebker (Wessum) zur Wiederwahl in das Motivationsteam. Sie wurde ebenfalls am Sonntag mit überwältigender Mehrheit gewählt. Iria Jaeger stellte sich den Delegierten als neue Bildungsreferentin mit Schwerpunkt Verbandsarbeit vor. Sie tritt die Nachfolge von Lea Schulze an. Lea Schulze wurde auf der Diözesankonferenz anhand eines Silvesterabends verabschiedet, bei dem sie einige „Knallermomente“ ihrer Zeit bei der Kolpingjugend Revue passieren ließ. Hierbei durfte auch das Konfetti nicht fehlen, das nach dem Anpiksen aus jedem der mit Gas gefüllten Luftballons, in denen je ein Foto mit einem „Knallermoment“ bei der Kolpingjugend verpackt war, rieselte.
Orientierung an den Anliegen der Ortsgruppen

Bei dieser Diözesankonferenz standen die Bedarfe der Ortsgruppen thematisch klar im Zentrum der Konferenz. Ein in den letzten Monaten häufig durch Ortsgruppen nachgefragtes Thema war hierbei das Thema Datenschutz. In einer Einheit zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erklärte Britta Schülke (Juristin bei der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW), welche Aspekte in der Jugendarbeit zu beachten sind. Zudem gab sie den Delegierten hilfreiche Tipps für den Umgang mit dem Thema Datenschutz im Ferienlager oder in der Ortsgruppe mit. Bei einer anregenden Einheit zum Austausch der Ortsgruppen informierten sich die Delegierten gegenseitig zu Themen wie Finanzen oder Öffentlichkeitsarbeit auf Ortsebene. Hierbei konnten hilfreiche Erfahrungswerte geteilt und Fragen geklärt werden.

Knallige Farben und Knallerthemen


Die Diözesankonferenz wurde des Weiteren dazu genutzt, das neue Logo zum Schwerpunktthema „zusammen – groß“ vorzustellen. Die Diözesanleitung brachte darüber hinaus einen Initiativantrag in die Konferenz ein, in dem für die Delegierten klarer umrissen wurde, welche Haltung die Diözesanleitung innerhalb ihrer Arbeit mit dem neuen Schwerpunktthema zu den Bereichen Umweltschutz, Glaube, Gesellschaft und Politik vertritt. Von den Delegierten wurde zudem ein Initiativantrag mit dem Titel „Sex and Crime in der Kirche“ beschlossen. Dieser forderte die Thematisierung kontroverser Themen in den Gremien des BDKJ und der Kolpingjugend Deutschland.

Zwischenfazit und Ausblick


Die Frühjahrs-Diözesankonferenz diente darüber hinaus auch dazu, an bestehende Anträge anzuknüpfen und über den jeweiligen Bearbeitungsstand von in der jüngeren Vergangenheit beschlossenen Anträgen zu informieren. Darüber hinaus erhielten die Delegierten einen Veranstaltungsausblick, in dem Informationen zu einem Workshoptag zum Thema „Nachhaltigkeit“ sowie zur 72-Stunden-Aktion, die vom 23.-26.05.2019 stattfinden wird, gegeben wurde. Auch auf die Dankeschön-Fahrt für Engagierte der Kolpingjugend vom 20.-22.09.2019 sowie auf bevorstehende Schulungsangebote des Beratungsteams wurde im Rahmen der Konferenz hingewiesen.

Text: Britta Spahlholz
Fotos: Iria Jaeger und Susanne Deusch

Dikozoom
Verabschiedungzoom
DLzoom
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.