22.02.2019

Reise durch die Geschichte der Menschheit

Kolpingwerk bietet Pilger- und Kulturfahrt nach Israel im Oktober


Die Welt schaut mehr und mehr auf Israel. Bereits Mitte November 2018 konnte das israelische Touristik-Ministerium einen neuen Allzeitrekord vermelden. Die Zahl der Besucher stieg zum Vorjahr um 13 Prozent. Das kleine Land mit seiner über 3000 Jahre alten Geschichte, die von Juden, Römern, Christen und Muslimen geprägt wurde, hat deutlich an Attraktivität gewonnen.

Das Kolpingwerk im Diözesanverband Münster bietet vom 18. bis 25.10.2019 eine Pilger- und Kulturreise nach Israel für alle Interessenten – unabhängig von einer Kolpingmitgliedschaft – an.

Die geistliche Leitung der Pilgergemeinde liegt in den Händen von Kolping-Diözesanseelsorgerin Alexandra Damhus und Kolping-Diözesanpräses Franz Westerkamp. Selbstverständlich wird das gesamte Programm von einer qualifizierten, Deutsch sprechenden Reiseleitung begleitet.

Die Teilnehmer entdecken die Wirkungsstätten Jesu, von der Geburtskirche in Bethlehem zu den Stationen am See Genezareth und dem Leidensweg in Jerusalem. Kaum einer kann sich dem Charisma der christlich-historischen Weltkultur auf dieser Reise durch die Geschichte der Menschheit entziehen.

Eine Besonderheit wird die Einladung zu einem Gedankenaustausch mit den Benediktinern auf dem Berg Zion und den Studenten der katholischen Universität Bethlehem sein.



Text: Manfred Eissing / rk

Bild von rggroning auf Pixabay
Bild von rggroning auf Pixabay
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.