21.02.2019

Ein Ordner voller Kolping-Engagement

Kreispräses Hans-Ulrich Dissen übergibt persönliche Erinnerungen

 

Pfarrer Hans-Ulrich Dissen aus Oelde, langjähriger Präses auf Kreis- und Bezirksebene, besuchte die Diözesangeschäftsstelle in Coesfeld. Er übergab einen Aktenordner voller persönliche Notizen und Fotos aus 55 Jahren im Engagement für Kolping. „Solche wertvollen Zeitdokumente gilt es auch für nachfolgende Kolpinger sorgsam aufzubewahren“, war Kolping-Geschäftsführer Uwe Slüter dankbar für die Weitsicht von Pfarrer Dissen. Er sicherte ihm eine sorgsame Archivierung in der Geschäftsstelle zu.

Doch bevor der Aktenordner zu Archivarin Anne Scharfenberg ging, blätterten Slüter sowie Anne Ratert (stellvertr. Diözesanvorsitzende) und Manfred Hendker (Kolping-Akademie, Kolpinger im Kreisverband Warendorf) noch interessiert durch die Aktenseiten. Bilder, Zeitungsausschnitte und Erinnerungen spiegelten die vielfältigen Tätigkeiten von Hans-Ulrich Dissen. 1964 wurde er zum Priester geweiht, seither ist er auch Kolpingmitglied.

Präses war er in den Orten seines priesterlichen Wirkens, in den Kolpingsfamilien Ramsdorf, Everswinkel, Uedem und Laer.

Bezirkspräses wurde er von 1969 bis 1972 im Bezirk Kleve, von 1972 bis 1976 im Bezirk Altenberge und seit 1989 im Bezirksverband Oelde.

Zudem war er von 1974 bis 1977 Kreispräses im Kreisverband Steinfurt und von 1994 bis 2009 im Kreisverband Warendorf. Auch die Berichte über die Auszeichnung mit dem Ehrenzeichen des Kolpingwerkes für langjährige Kolpingtreue sind Belege für sein anerkanntes Wirken im Kolpingwerk.

Text: Uwe Slüter / rk

Pfarrer Dissenzoom
Pfarrer Dissen
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.