27.02.2019

Stammtischparolen etwas entgegen halten

Themenabend am 13. März in Rheine

Im Alltag begegnen vermutlich jedem irgendwann Vorurteile gegenüber geflüchteten Personen. Plakative Aussagen und Stammtischparolen verunsichern, machen Stimmung und greifen dabei besonders diejenigen an, die sich selbst für Geflüchtete einsetzen.
Das Kolping-Bildungswerk Diözesanverband Münster lädt in Kooperation mit dem „Kolping-Netzwerk für Geflüchtete“ und der Kolpingsfamilie Rheine-Emstor zu einer Schulung am Mittwoch, 13. März von 19.00-21.30 Uhr in das Basilika-Forum Rheine (Osnabrücker Str. 34) ein.

Bild von DonnaSenzaFiato auf Pixabay
Bild von DonnaSenzaFiato auf Pixabay

Ziel der Veranstaltung ist es, sich ganz praktisch damit zu beschäftigen, wie mit Vorbehalten umgegangen werden kann.

Welche Argumente gibt es gegen „Stammtischparolen“? Wie kann ich mich positionieren, wo kann ich mich informieren? Wie kann ich mich auf Widerstände vorbereiten und dadurch sicherer argumentieren?
Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, die aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert wird und für die Teilnehmer kostenfrei ist.

Ansprechpartnerin

Diana Schmidt
Diana Schmidt
Kolping-Bildungswerk DV Münster GmbH
Sekretariat
Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld
Tel.: 02541 / 803-473
Fax: 02541 / 803-414
E-Mail schreiben
 
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.