15.05.2024

Informationen aus dem Diözesanvorstand

In seiner Mai-Sitzung (3. u. 4. Mai 2024) hat sich der Diözesanvorstand mit folgenden Themen beschäftigt:


Europaerklärung verabschiedet

Der Diözesanvorstand ist der festen Überzeugung, dass Europa die Aufgaben der Zukunft nur gemeinsam bewältigen kann und darüber hinaus auch schon heute positive Effekte für seine Mitgliedsstaaten hat. Wir verweisen an dieser Stelle auf unser Leitbild, in dem es heißt „Kolping begleitet auf der Basis des jüdisch-christlichen Menschenbildes die europäische Politik und bekennt sich klar zu den Zielen und Aufgaben der Europäischen Union, insbesondere zur Sicherung von Frieden und dem Wohlergehen ihrer Bürgerinnen und Bürger.”
Aufbauend auf den Forderungen von Kolping Europa zur Europawahl 2024
fordert der Diözesanvorstand zur Teilnahme an der Europawahl auf.
Es gilt, die Demokratie, die Rechtsstaatlichkeit, die Menschenrechte und die europäische Solidarität gegenüber Diktaturen und autoritär regierten Ländern zu verteidigen. 

Auseinandersetzung mit Mobilität

Auf Antrag des Diözesanfachauschusses „Arbeit und Soziales“ befasste sich der Diözesanvorstand mit den Schwierigkeiten im Schienenverkehr. Mit Blick auf die Herausforderungen im Klimawandel, bei den gesellschaftlichen Teilhabemöglichkeiten, beim Fachkräftemangel sowie steigender Wohn- und Mietpreise fordert das Kolpingwerk DV Münster von den politischen Entscheidungsträger:innen, den Unternehmen sowie Betreibern eine Erhöhung der Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit in Ankunft- und Abfahrtszeiten, um konkurrenzfähig gegenüber dem Individualverkehr zu bleiben. 


Mitgliederversammlung des Rechtsträgers tagte in Coesfeld

Der Rechtsträger des Diözesanverbandes hat am 3. Mai in Coesfeld getagt. Es fanden Wahlen zur Mitgliederversammlung statt. Neu gewählt wurde Leonie Hermeler. Sie ist Mitglied der Diözesanleitung der Kolpingjugend. Bestätigt für drei weitere Jahre in der Mitgliederversammlung wurden Reinhold Garthe und Claudia Boßmann.
Die Mitgliederversammlung des Rechtsträgers hat auch den gemeinsamen Aufsichtsrat für den Rechtsträger und die Einrichtungen neu für drei Jahre gewählt. Folgende Personen wurden in den Aufsichtsrat gewählt: Claudia Prelle; Edmund Rösner; Matthias von Schlichtkrull-Guse; Matthias Knauff; Meik Libor; Leonie Hermeler und Harold Ries.

Diözesanhauptausschuss am 16. Nov. in Sassenberg

Der DHA findet in diesem Jahr am 16. November 2024 in Sassenberg (Kreisverband Warendorf) statt. Folgendes Thema hat der Diözesanvorstand beschlossen: „Wie kann KOLPING unsere Demokratie stärken“. Zum Themenschwerpunkt findet ein Grundsatzreferat statt. In Arbeitsgruppen sollen Möglichkeiten der Auseinandersetzung auch aus Sicht der Kolpingsfamilien diskutiert werden.

Diko der Kolpingjugend tagte in Freckenhorst

Vom 12. bis 13. April fand die Diözesankonferenz in Freckenhorst statt. Dort wurde Lorena Kraskes mit dem Münsteraner Dom Diözesanverband geehrt. Weiterhin befassten sich die Delegierten mit dem Schwerpunktthema „Verbandsidentität“ und gründeten dazu eine Arbeitsgruppe.
https://kolpingjugend-ms.de/2024/04/und-wenn-sie-nicht-gestorben-sind-dann-tagen-sie-noch-heute-das-war-die-maerchenhafte-fruehjahrs-diko-2024/

72-Stunden-Aktion mit Beteiligung der Kolpingjugend

Am Wochenende nach der Diözesankonferenz fand die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion des BDKJ statt. Drei Kolpingjugend-Ortsgruppen haben teilgenommen und wurden von der Diözesanleitung besucht.
https://kolpingjugend-ms.de/2024/04/28288/

Taizé-Fahrt der Kolpingjugend

Im August fährt die Kolpingjugend nach Taizé. Bisher gibt es schon viele Anmeldungen aber wir freuen uns trotzdem über weitere Werbung. Informationen gibt es auf der Website der Kolpingjugend.
https://kolpingjugend-ms.de/2024/03/taize-fahrt-2024/

Bericht zur Kreisversammlung Steinfurt

Am 22. April 2024 fand die Kreisversammlung in Emsdetten statt. Schwerpunkte der Versammlung waren die Verabschiedung von Kreispräses Johannes Büll, die Wahl von Michael Wessels zum Kreisvorsitzenden und die Wahl von Andreas Dust zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden. Der Vortrag „Demokratie stärken, Kolping als Akteur der Zivilgesellschaft“ von Verbandsreferent Sebastian Kavermann ist sehr gut angekommen. Auch der Bericht von Sonja Wilmer-Kausch vom Diözesanvorstand fand reges Interesse.

Bericht zur Landesversammlung Oldenburger Land

Die Landesdelegiertenversammlung hat sich im Studienteil ebenfalls mit der Thematik Demokratie beschäftigt. Hauptreferentin war die Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages, Meta Janssen-Kucz. Es wurde ein Antrag „Demokratie stärken“ verabschiedet. Als Langzeitthema wird uns zukünftig beschäftigen. Mitgliederpflege – Mitgliedermotivation – Mitgliedergewinnung.
https://www.kolping-ms.de/de/vor-ort-und-regional/meldungen-kf-2024/20240312-delegiertenversammlung-ol.php

Verschiedenes

- Die Kolpingsfamilie Reken St. Elisabeth (Bahnhof Reken) hat auf ihrer Mitgliederversammlung beschlossen, der Kolpingsfamilie Klein Reken beizutreten.

Text: Uwe Slüter

vorstand
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband
Münster e.V.

Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
info@kolping-ms.de
Kontaktformular

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.