07.05.2020

Als weltweite Kolpingsfamilie zusammen stehen

Die Corona-Pandemie verlangt uns allen einiges ab und beim Blick in unsere Partnerländer zeigt sich: In Afrika, Asien und Lateinamerika hat schon die große Katastrophe begonnen.

Niemand ist sicher. Kein Land, keine Bevölkerungsgruppe. Schlimm ist die Situation für alle Menschen, die unter der Ausgangssperre und den Beschränkungen leiden. Dramatisch ist sie für die Kranken – und zunehmend leiden auch die Menschen in den ärmeren Ländern unter den Auswirkungen.
Denn Ausgangssperre bedeutet für einen Tagelöhner keinen Verdienst. Nahrungsmittel werden in vielen Ländern knapp und sind so überteuert, dass viele Menschen nichts mehr zu essen haben. Ihnen droht eine Hungersnot. Einen Eindruck wie dramatisch die Lage in den Partnerländern weltweit ist, bekommt ihr hier.

Um in dieser Not zu helfen, ist jetzt unsere Solidarität gefragt.

Deshalb hat KOLPING INTERNATIONAL den „Kolping-Corona-Fonds“ ins Leben gerufen. Damit soll rasch geholfen werden, wo die Not am größten ist.

Wenn Du helfen kannst, bitten wir Dich um Deine Hilfe, ganz im Sinne Adolph Kolpings, der sagte: „Tue Gutes, wo Du kannst. Und wer der Hilfe bedarf, wo Du sie leisten kannst, der ist Dein Nächster.“

Wir hoffen, diese Bitte kommt für Dich nicht zur Unzeit, und danken bereits jetzt herzlich für Deine Hilfe und Unterstützung.

 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband
Münster e.V.

Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
info@kolping-ms.de
Kontaktformular

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.