11.09.2019

So „schmeckt“ Politik vor Ort

Vorsitzender der CDU / CSU-Arbeitnehmergruppe im Bundestag beim „Steindorf kocht…“: Kolping-Bildungswerk hatte Uwe Schummer (MdB) zu Gast

Dass ein Bundestagsabgeordneter aus dem Rheinland sich in’s tiefe Münsterland aufmacht, bringt schon die ersten Pluspunkte. Uwe Schummer, Abgeordneter für den Wahlkreis Viersen, benötigte nicht den sprichwörtlichen Sack Salz, um mit den Münsterländern warm zu werden. Er punktete durch Sympathie und überzeugte mit hoher politischer Fachkompetenz. Dass Ralf Steindorf, der Hobbykoch mit Leib und Seele, nichts Niederrheinisches, sondern im Menüplan Nudeln mit Asia-Gemüse und südländische Wassermelonen dem politischen Gast als Kochaufgabe vorgab, belegt endgültig die Internationalität dieses Abends…

Wieder einmal durfte das Kolping-Bildungswerk für die beliebte politische Veranstaltung „Steindorf kocht…!“ die Vorführküche des Möbelhauses Stall in Coesfeld nutzen. Die 18 Tischgäste erlebten einen gut gelaunten, offenen Politiker, der bereitwillig „Rede und Antwort“ stand. Fragen aus der Teilnehmerrunde wurden wohl platziert durch den Moderator des Kolpingwerkes, Jürgen van Deenen, an Uwe Schummer, MdB, gerichtet. Als Sozialpolitiker und Vorsitzender der CDU / CSU-Arbeitnehmergruppe im Deutschen Bundestag bezog er gern Position für die Herausforderungen bürgerschaftlichen Miteinanders.

Garniert wurde der Abend mit der wunderbaren Speisefolge eines von Ralf Steindorf und seinem Helferteam, u. a. aus der Kolpingsfamilie Billerbeck sowie der Familie van Deenen, und dem politischen Gast zubereiteten Sechs-Gänge-Menüs. Die zauberhaften Gitarrenklänge von Max Steindorf toppten sogar noch die Avocado-Türmchen und das Dessert-Potpourri.

Aber es ging auch zur Sache, denn Uwe Schummer bezog klare Kante zum Umgang mit der AFD. Er beantwortete Fragen zur aktuellen Situation der CDU im Umgang mit den Wahlergebnissen in Sachsen und Brandenburg und zollte seinem Parteikollegen Michael Kretschmer großes Lob: „Mit höchstem persönlichen Einsatz über mehr als 18 Monate hinweg hat er es geschafft, die AFD in Sachsen in ihre Schranken zu verweisen.“

Uwe Schummer war nicht allein nach Coesfeld gekommen, sondern in Begleitung von Lorenzo Mazzoli. Er war gerade als Praktikant im Team des Bundestagsabgeordneten angefangen und durfte direkt miterleben, wie Politik vor Ort „schmeckt“. Ihm sei es wichtig, so Schummer, „dass junge Menschen das politisches System hautnah erleben können.“ Deshalb biete er permanent zwei Praktikumsplätze in seinem Bundestagsbüro an. In seiner politischen Laufbahn summiere sich das so über den Daumen auf etwa 300 Praktikantenplätze.

Auf die Frage ob Kolping im Deutschen Bundestag eine von ihm wahrnehmbare Rolle einnehme antwortete Uwe Schummer, selber Kolpingbruder und KABl‘er, dass „Kolping in erster Linie „ein Lobby-Verband“ von vielen im Deutschen Bundestag sei, aber „er ist ein starker christlicher Sozialverband und kann entsprechenden Einfluss nehmen“. Uwe Schummer, der Gast aus dem Niederrhein, machte den Münsterländern Mut, sich stärker als bisher von ihm erlebt, zu konkreten Fragen und Themen in Politik und Gesellschaft zu positionieren und einzubringen.


Text: Anke Heining / Rita Kleinschneider

Uwe Schummer (vorn links), Vorsitzender der CDU / CSU-Arbeitnehmergruppe im Deutschen Bundestag und Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Viersen, war auf Einladung des Kolping-Bildungswerkes Gast in Coesfeld beim „Steindorf kocht…!“ (Ralf Steindorf, rechts hinter der Theke). Jürgen van Deenen (Kolpingwerk, vorn rechts) moderierte die Fragen der Tischgäste. Foto: Anke Heining 
Uwe Schummer (vorn links), Vorsitzender der CDU / CSU-Arbeitnehmergruppe im Deutschen Bundestag und Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Viersen, war auf Einladung des Kolping-Bildungswerkes Gast in Coesfeld beim „Steindorf kocht…!“ (Ralf Steindorf, rechts hinter der Theke). Jürgen van Deenen (Kolpingwerk, vorn rechts) moderierte die Fragen der Tischgäste.
Foto: Anke Heining
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband
Münster e.V.

Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
info@kolping-ms.de
Kontaktformular

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.