Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen - Freckenhorst

Weiterbildung für Betreuungskräfte nach § 53 c SGB XI

Wenn Menschen mit Demenz manchmal Verhaltensweisen zeigen, die andere Bewohner, Betreuungs- und Pflegekräfte als störend und belastend empfinden, sind die Mitarbeiter häufig unsicher, wie sie mit diesen herausforderndem Verhalten umgehen sollen. Aggressionen, andauerndes schreien, ablehnendes Verhalten, verbale Ausfälle usw. sind häufig in Einrichtungen der Altenhilfe anzutreffen, fordern die Mitarbeiter in ihrer Geduld und bringen sie manchmal sogar an ihre Belastungsgrenzen.
In diesem Seminar entwickeln wir gemeinsam konkrete Ideen zum Umgang anhand von echten Fallbeispielen aus der Praxis. Wir beschäftigen uns mit zugrunde liegenden Bedürfnissen der Menschen mit Demenz, die nicht befriedigt werden und deshalb zu solchem herausfordernden Verhalten führen können. Neben dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch steht die Ausarbeitung von praxisnahen Lösungsideen im Fokus.

Informationen zur Veranstaltung

Termin/e: Montag, 02. September 2019, 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Zeitumfang: 9:00 - 16:30 Uhr | 8 UE
Veranst.-Nr.: 201101543

Gebühr

98,00 € inkl. Mittagessen, Pausenkaffee und Seminarunterlagen

 

Referenten

Sonja Schoppmann, Dipl. Pflegewirtin, ex. Altenpflegerin, Märchenerzählerin

Ansprechpartner

Birgit Vormann
Birgit Vormann
Kolping-Akademie Münster
Sekretariat
Tel.: 02541 / 803-469
E-Mail schreiben
 

Veranstaltungsort

LVHS Freckenhorst | Am Hagen 1 | 48231 Warendorf
Routenplaner

 
 

Anschrift

Kolping-Bildungswerk Diözesanverband
Münster GmbH

Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-473
Telefax: 02541 / 803-414
bildung@kolping-ms.de
Kontaktformular

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.